Die Automatisierung des Suchmaschinenmarketings

12. Dezember 2008 von Wolfgang Sommergut

Das Suchmaschinenmarketing (SEM), aufgrund der Marktverhältnisse de facto gleichbedeutend mit Google Adwords, ist bis heute ein Tummelplatz für Agenturen, die ihren Kunden mt Hilfe von Erfahrung, Tools und Intuition bei der Investition ihrer Werbebudgets unterstützen. Wie es aussieht, steht auch dieses Geschäft vor einem Umbruch. Das war zumindest mein Eindruck nach einem Redaktionsbesuch von Webtrends, einer Firma, die für Web Analytics bekannt ist. Ihr neues Produkt namens Ad Director soll nun SEM automatisieren.

Die zunehmende Komplexität von Keyword Advertising, bei dem Unternehmen oft zehntausende Begriffe buchen, und bei dem Google mit zusätzlichen Faktoren wie dem Quality Score für Intransparenz sorgt, ruft nach einer maschinellen Lösung. Ad Director ermittelt über statistische Methoden die Keywords mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis und legt auf dieser Basis selbständig die Gebote für die beworbenen Begriffe fest. Dabei verfolgt das Tool den Benutzer mit einer Light-Variante der Analyse-Software vom Klick auf das Werbemittel bis zur Konversion bzw. seinem Ausstieg aus der Site.

Ad Director lohnt sich aufgrund seiner Kosten derzeit nur für Firmen, die monatlich fünfstellige Summen für SEM ausgeben. Die Suche nach Tools zur Automatisierung des Keyword Bidding ergibt zwar eine Reihe von Anbietern, aber wie es für mich aussieht, befindet sich dieses Segment noch in seinen Anfängen. Die Verbreitung preiswerter Werkzeuge für diesen Zweck wird helfen, die Leistungen von Agenturen in diesem Bereich zu demystifizieren – wenn sie überhaupt noch benötigt werden.

Kategorie: Suchmaschinen Comments Off

Diskussion geschlossen.